Oben Ohne

oben ohne

„In diesem Buch wird endlich einmal aufgeräumt mit der Selbstlüge vieler Frauen, dass jede Frau Karriere machen möchte und wir alle doch nur von irgendwas ausgebremst werden – von nicht vorhandenen Kindergartenplätzen, zu wenig Geld oder von Männern. Nur nicht von uns selbst...

Christiane zu Salm, Medienunternehmerin

 

„Ein überaus gelungenes Buch, deas mit Sachverstand, viel Witz und großer Offenheit – scharfsinnig analysierend – einen lebhaften Beitrag zur Debatte um die Rolle der Frau in Führungspositionen leistet.“

Maria-Elisabeth Schaeffler, Gesellschafterin der INA-Holding Schaeffler KG

 

„Weibliche Topmanagerinnen brauchen zweierlei: Arbeitsbedingungen, die eine Karriere mit Kindern überhaupt erst denkbar machen, und den Mut, selbstbewusst eigene Interessen zu vertreten. Das zeigt dieses Buch sehr anschaulich.“

Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend



Wirtschaftsgespräch in Attendorn PDF Print E-mail
Written by Bierach   
Thursday, 25 October 2007 00:00

Das 6. Atten­dorner Wirt­schafts­ge­spräch suchte auf die simple Frage, warum es so wenig Frauen in den deut­schen Chefetagen gibt, eine Antwort. Unter dem Veran­stal­tungs­motto „Das Oben ohne Phäno­men“ brachte die gela­dene Refe­rentin Barbara Bierach einige inter­essante Gedan­ken­an­sätze auf die Tages­ord­nung.

Als NRW-on.de Redakteur war ich vor Ort und schrieb einen Bericht über dieses sehr interessante Thema. Mein Kollege Sven Klawunder von der Videoredaktion war auch vor Ort und drehte folgenden Beitrag:

 

>> mehr

Last Updated on Wednesday, 16 September 2009 05:55
 
Viele Frauen stehen sich selber im Weg PDF Print E-mail
Thursday, 07 September 2006 00:00

Trotz Eva-Herman-Hype: Wir brauchen keinen neuen Feminismus, sagt die Wirtschaftsjournalistin Barbara Bierach. Deutsche Frauen müssen sich Führungspositionen erarbeiten - so, wie sie es in anderen Ländern längst getan haben

Ein Interview von Susanne Lang in der "taz"

taz: Frau Bierach, was sagt Ihnen der Name "Carina"?

Barbara Bierach: Der Titel eines Frauenmagazins?

Fast - so heißt die neue Freundin von Dieter Bohlen …

Ja, von ihr habe ich gehört, sie ist 27 Jahre jünger als er, nicht wahr?

Und sie gibt lieber die "Frau von …" als zu studieren. Ein exemplarischer Fall für ihre These, dass in Deutschland bei Frauen etwas schief läuft?

 

>> mehr

Last Updated on Wednesday, 16 September 2009 06:19
 
Germany's Scorned Career Women Fail to Penetrate Boardrooms PDF Print E-mail
Written by Catherine Hickley   
Friday, 29 September 2006 00:00

Sept. 29 (Bloomberg) -- German Chancellor Angela Merkel is the world's most powerful woman, according to Forbes Magazine. In her home country, she's lonely at the top.There is not a single female chief executive officer among the bosses of Germany's DAX 30 biggest publicly traded companies. Worse still, none of those companies has so much as one woman on its executive board.

Last Updated on Wednesday, 16 September 2009 05:37
Read more...
 
Time Magazine: Why Merkel Is Not Enough PDF Print E-mail
Written by Andrew Purvis, Berlin   
Monday, 30 January 2006 00:00

Germany may have its first woman chancellor, but hold the cheers. if the economy is to grow, the new government needs to do much more to ensure that women can combine the worlds of family and work,

Last Updated on Tuesday, 05 May 2009 05:14
Read more...
 


©

Copyright © 2017 Barbara Bierach. All Rights Reserved.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.